Zitat von Albrecht Dürer:
«Item wer ein Moler will werden, der muß van Natür dorzu geschick sein. Item die Kunst des Malens würd baß durch Lieb und Lust gelernt dann durch Zwang. Item aus welchem ein großer künstreicher Moler soll werden, der muß ganz van Jugend auf darbei er- zogen werden. Item er muß van guter Werkleut kunst erstlich viel abmachen, bis daß er ein freie Hand erlangt.»

 

2. - 9. Mai 2016 Ausstellung Künstlertreff Kenzingen


 

Ausstellung im Rathaus Kenzingen

KENZINGEN. Neun Künstler zeigen ihre Werke vom 2. bis 9. Mai im Bürgersaal des Rathauses. Zu sehen gibt es etwa 40 Bilder und verschiedene Skulpturen. Die Eröffnung findet am 2. Mai um 18 Uhr mit einer Vernissage statt, bei der die originale Vorlage für das Werbeplakat versteigert wird.

Ausstellen werden Karin Hickl, Ingrid Dietz-Schaumburg, Dieter Feltgen, Karin Goger-Klundt, Christa Ikker, Anne Kirch, Annette Götz, Gisela-Marianne Richter und Heinrich Dick mit seinen Skulpturen.

Zur Werbung der Ausstellung entstand ein Plakat mit einem ungewöhnlichen, künstlerischen Bildmotiv. Es beinhaltet neun Puzzleteile der beteiligten Künstler, die alle das Zentrum anvisieren. Auch die betrachtende Figur im Vordergrund sinniert über die zentrische Perspektive. Die erschaffene Collage von Hans-Jürgen van Akkeren wird an der Ausstellungseröffnung versteigert. Der Künstlertreff Kenzingen möchte mit dem Erlös einen Teil der Unkosten decken.

Info: Die Ausstellung ist während den Öffnungszeiten des Rathauses zusehen, am Feiertag Christi Himmelfahrt sowie am Samstag und Sonntag in der Zeit von 11 bis 17 Uhr. Ausstellungsende ist am Montag, 9. Mai, um 17 Uhr.

 

 

Ausstellung_Kuenstlertreff_Kenzingen_2016.p1080

Plakatentwurf: Hans-Jürgen van Akkeren, Atelier-van-Akkeren.de

 

Bericht der Badischen-Zeitung vom 20. April 2016

http://www.badische-zeitung.de/kenzingen/kuenstler-zeigen-bilder-und-skulpturen


 

Copyright © 2017 Atelier van Akkeren, Kunst & Geschichte. Alle Rechte vorbehalten.
WebDesign by Atelier van Akkeren.
Go to top