Zitat von Albrecht Dürer:
«Item wer ein Moler will werden, der muß van Natür dorzu geschick sein. Item die Kunst des Malens würd baß durch Lieb und Lust gelernt dann durch Zwang. Item aus welchem ein großer künstreicher Moler soll werden, der muß ganz van Jugend auf darbei er- zogen werden. Item er muß van guter Werkleut kunst erstlich viel abmachen, bis daß er ein freie Hand erlangt.»

 

Replik des Stadtsiegels Waldkich 1415


Replik des Stadtsiegels Waldkich 1415

Siehe auch: Repliken

Material aus Wachs und Zutaten nach alter Rezeptur. Patiniert.
Durchmesser ca. 5 cm.

Die Stadt Waldkirch erhielt am 8. August 1300 von den Herren Johann und Wilhelm von Schwarzenberg das Stadtrecht verliehen, das sich an das Freiburger Recht anlehnte. Seit 1323 ist die Stadt in Österreichischen Händen und Lehen der Schwarzenberger. Im Jahre 1386 fällt die Stadt ganz an Österreich, die sie in den nächsten Jahrhunderten mehrfach verpfändeten, bevor sie 1566 wieder an das Österreichische Herrschaftshaus zurück fällt.
Siegel der Stadt Waldkirch einer Urkunde von 1415. Umschrift +s´.civitatis.de waltkilch. Das Wappen ist ein redendes, eine im Walde stehende Kirche, rechts eine Linde, links eine Eiche.

Siegel_Waldkirch_1300_Replik_H-J.van.Akkeren
Replik: Hans-Jürgen van Akkeren


 

Copyright © 2018 Atelier van Akkeren, Kunst & Geschichte. Alle Rechte vorbehalten.
WebDesign by Atelier van Akkeren.
Go to top